Andrea Staubli · Mediatorin SDM, Coach

Buchslistrasse 8, 5453 Remetschwil

+41 76 332 84 08

andrea.staubli@bluewin.ch

  • LinkedIn Andrea Staubli
Medien

Man kann nicht nicht kommunizieren.

Paul Watzlawick

Herbst 2018 | Interview / 

«Beratungsfachleute haben fundierte, umfassende Ausbildungen absolviert und bringen Erfahrung mit.»

 

Wie wird man eigentlich Beraterin, Coach oder Mediator? Das Chancenheft «Beratung» des Schweizerischen Dienstleistungszentrums Berufsbildung I Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB greift diese Frage auf. Es geht um berufliche Funktionen und Weiterbildungsmöglichkeiten, um Berufsverbände und erste eidgenössische Prüfungen. Fünf Vertreterinnen und Vertreter von Berufsverbänden zeigen auf, was die verschiedenen Berufsfachleute auszeichnet, wo sie arbeiten und wie der Arbeitsmarkt für sie aussieht. Als Vertreterin des Schweizerischen Dachverbandes Mediation SDM beantwortet Andrea Staubli diese Fragen für den Bereich Mediation.

> «Chancen: Weiterbildung und Laufbahn» (PDF)

Herbst 2018 | Interview / 
Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung IEF / Magazin Nr. 7

«Wir versuchen das wahrzunehmen, was den Menschen ausmacht, und nicht das, was er gerade macht.»

Mediation ist eine wirksame Methode, um Streitigkeiten nachhaltig zu schlichten. Früher kam sie vor allem im familiären Bereich zum Tragen, heute ist sie auch in der Wirtschaft gefragt. Raymund Solèr und Andrea Staubli, Präsidentin des Schweizerischen Dachverbandes Mediation (SDM), unterhalten sich über die Entwicklung in der Schweiz und wagen einen visionären Blick in die Zukunft.

> Interview mit Andrea Staubli (PDF)

3.10.2016 | Sonderbeilage Tages Anzeiger / Berner Zeitung / Bund Oktober 2016

«Menschen hören und verstehen»

Sei es der Zank um den Lärm zwischen Nachbarn oder der klassische Rosenkrieg bei einer Scheidung: Die moderne Art, diese Probleme aus der Welt zu schaffen, heisst Mediation, auf Deutsch Vermittlung. Mediatorin Andrea Staubli berichtet über ihre Erfahrungen.

> Interview mit Andrea Staubli (PDF)

20.9.2016 | srf

«Nachbarschafts-Streit»

Radiobeitrag  im Rahmen einer Herbstserie zum Thema «Nachbarschaften» mit einem Gespräch mit Andrea Staubli:

Der Hahn des Nachbarn, der einem den Schlaf raubt, sein Hund, der in den Garten macht: Wenn man nicht miteinander redet, kann es schnell eskalieren zwischen Nachbarn. Gerichte werden zitiert und die Gemeinde um Hilfe gebeten. Der Gemeindspräsident von Neukirch-Egnach, Stefan Tobler, und die ehemalige Gerichtspräsidentin und heutige Mediatorin Andrea Staubli erzählen aus ihrer Praxis: Wie man Streit zwischen Nachbarn schlichten und wie man ihn vermeiden kann.

> Radiobeitrag

13.9.2016 | 10. Weiterbildungsveranstaltung, Arbeitsgruppe Therapeutische Jurisprudenz

Zwang in Medizin und Recht

So wenig wie möglich, so viel wie nötig? Am 8. September 2016 fand im Cinema ODEON, Brugg die 10. Weiterbildungsveranstaltung der Arbeitsgruppe Therapeutische Jurisprudenz statt. Unter dem Titel «Zwang in Medizin und Rech» trafen sich Fachpersonen aus Medizin, Recht, Bildung, Verwaltung und Politik, sowie andere Interessierte, um über Zwangsmassnahmen bei Integration, Familienproblemen und in der Therapie zu sinnieren.

> Bericht auf www.haelfte.ch

26.11.2014 | Berner Fachhochschule

Eltern im Konflikt – weiterer Einsatz fürs Kindeswohl ist notwendig

Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) können in Konfliktfällen Mediationen anordnen. Wann und warum Kinder miteinbezogen werden sollten, erläutert die Badener Gerichtspräsidentin und Mediatorin Andrea Staubli im Interview. Mit dem neuen Recht habe sich für die Kinder vieles zum Besseren gewendet, bilanziert die Präsidentin des Schweizerischen Dachverbandes Mediation. Weitere Optimierungen seien aber notwendig.

> Interview mit Andrea Staubli

2/3.9.2014 | Konferenz der Kantone für Kindes- und Erwachsenenschutz

Das Kind im Verfahren: Anhörung, Vertretung und Mediation

Kinder haben Rechte – z.B. das Recht auf Anhörung oder auf Vertretung. Wie erfolgt der Einbezug von Kindern im neuen Kindesschutzrecht? Welche Möglichkeiten stehen der Behörde offen, die Interessen des Kindes optimal wahrzunehmen?

> Workshop mit Andrea Staubli (PDF)

5.4.2014 | Schweiz am Wochenende

Die Scheidungskarte der Schweiz

In Obwalden gehen die Ehen am wenigsten, in Neuenburg am meisten auseinander. Für Rosenkriege sollen künftig Familiengerichte her.

> Online-Artikel

5.10.2000 | Facts

Zwischen den Fronten

Mediatoren schlichten Streit mit Ehepartnern, Ämtern und Kollegen. Die sanfte Art, knallharte Konflikte beizulegen, wird immer populärer.

> Online-Artikel

Aktuell
Please reload